Phillip Boy beim Salto

4. Juni 2009 Erster Meistertitel für
Kunstturner Philipp Boy

Philipp Boy hat seinen ersten deutschen Einzeltitel gewonnen. Zum Auftakt der Gerätefinals bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt am Main war der 21jährige Bankkaufmann-Azubi im Bodenturnen nicht zu schlagen. Der Cottbuser verwies vor 5000 Zuschauern Marcel Nguyen und Fabian Hambüchen auf die Plätze zwei und drei. Nur sechs Stunden später gewann der Cottbusser noch Silber am Pauschenpferd.

Am Vortag hatte der Turn-Beau aus der Lausitz Bronze im Mehrkampf hinter Hambüchen und Nguyen gewonnen. Klar auf Silberkurs liegend, riss ihm während der abschließenden Übung am Reck das Riemchen, sodass er die Stange verlassen musste. Nach einem von tosendem Applaus begleiteten 100-Meter-Sprint quer durch die Halle, turnte Philipp mit neuen Riemchen zu Ende und kam immerhin noch auf 13,250 Punkte, die zu Mehrkampf-Bronze reichten. Alllerdings verpasste er damit die Qualifikation für den Reck-Einzelwettkampf, den Titelkampf an „seinem“ Reck. „Es ist einfach Pech, dass ein Naturprodukt wie Leder gerade in diesem Moment reißt! Schade!“ haderte Philipp mit dem Schicksal. „Aber, so ein Boden-Gold ist ein schöner Trost “ .

zurück zu den News